INTEGRIERTE TOURISMUSENTWICKLUNG

Touristisches Entwicklungskonzept Unteres Recknitztal

Auftraggeber

Stadt Ribnitz - Damgarten

 

Leistungen

Analyse touristische Ausgangssituation

Begutachtung touristische Infrastruktur

Naturschutzfachliche Untersuchung

Maßnahmen zur weiteren umweltverträglichen Entwicklung der Wegenetze

 

Planungszeitraum

07.2009 - 12.2009

 

Fläche

ca. 30.000 ha

 

Projektpartner

Institut biota GmbH

Ergebnis der Planung

 

Das Entwicklungkonzept "Unteres Recknitztal" verfolgt im Rahmen des Leader+ - Prozesses eine nachhaltige Entwicklung der touristischen Infrastruktur in diesem Ergänzungsraum zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Aufbauend auf der Analyse der touristischen Schwächen, Stärken und Potenziale und der davon abgeleiteten touristischen Zielstellung werden konkrete Projekte und die zu deren Verwirklichung erfoderlichen Maßnahmen aufgezeigt.

 

Im Mittelpunkt der Projekt- und Maßnahmenplanung steht die Weiterentwicklung der Wegenetze und sonstiger Infrastrukturausstattungen für Rad- und Reittouristen, Wanderer, Nordic Walker sowie Wasserwanderer. Dabei werden vorrangig bereits bestehende Teilstücke zu Netzen verbunden, die den Gästen attraktive Rundwege für Tages- und Halbtagestouren ermöglichen. Ergänzende Maßnahmen zu Vermittlung der kulturellen, naturkundlichen und umweltspezifischen regionalen Besonderheiten sorgen für zusätzliche Attraktivität. 

 

Ein Kernvorhaben stellt die Realisierung einer Querung der "Recknitz" für Radfahrer, Wanderer und Nordic Walker auf halber Strecke zwischen Damgarten und Marlow dar. Diese Querung würde neben einem besseren Einblick in den Landschaftsraum die Möglichkeit von Touren beiderseits des Flusses entscheidend verbessern.