INTEGRIERTE TOURISMUSENTWICKLUNG

Strategiepapier zur Prädikatisierung als "staatlich anerkannter Erholungsort" Begleitung des Anerkennungsverfahrens

Auftraggeber

Stadt Barth

 

Leistungen

Analyse touristischer Ausgangssituation

Leitbild- und Strategieentwicklung

Begutachtung touristischer Infrastruktur

Erstellen eines Detailmaßnahmenkatalog

Unterstützung bei Antragstellung zur Prädikatisierung

 

Planungszeitraum

10.2012 - 10.2013

 

Ergebnis der Planung

 

Der Tourismus ist inzwischen ein zentraler Wirtschaftszweig für die Stadt Barth, zudem bietet er für die Zukunft zusätzliches Entwicklungspotenzial. Um eine weitere Tourismusentwicklung zu fördern und die Qualität der touristischen Angebote zu sichern bzw. zu steigern, strebt die Stadt Barth das Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ nach Kurortegesetz Mecklenburg-Vorpommern an. In diesem Rahmen erfolgt auch die Erarbeitung eines Strategiepapiers, welches den Leitfaden für die zukünftige touristische Entwicklung abbilden soll. Die Stadt verfügt über einige nutzbare touristische Potenziale, wie einen mittelalterlichen Stadtkern, einen großen lebendigen Stadthafen mit maritimen Gewerbe sowie ein abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturangebot. Die Stadt steht aber in der Tourismusregion Fischland-Darß-Zingst im Wettbewerb mit den Ostseebädern sowie anderen Städten und Gemeinden mit intensiven Freizeit- und Kulturangeboten sowie weiteren tourismusrelevanten Aktivitäten. Die Stadt Barth ist sich der Notwendigkeit zu Veränderungen bzw. der Steigerung und Bündelung der Anstrengungen im touristischen Bereich bewusst und verstärkt entsprechend ihre Aktivitäten. Die angestrebte Prädikatisierung stellt dabei einen wesentlichen Baustein dar. So soll sie u.a. zur gezielten Weiterentwicklung und Ergänzung des touristischen Angebots, zu dessen Qualitätssicherung, zu dessen verbesserter Wahrnehmung sowie zur Koordination der verschiedenen Akteure vor Ort und in der Tourismusregion beitragen. In diesem Zusammenhang sollen auch die Möglichkeiten einer Vernetzung unterschiedlicher touristischer Angebote aufzeigt werden und somit die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure untereinander fördern.

 

Insgesamt konzentriert sich das Strategiepapier für die Stadt Barth auf folgende Ziele:

 

  • Erarbeitung einer langfristig tragfähigen touristischen Gesamtstrategie
  • Einbettung dieser Strategie in die wirtschaftliche, kulturelle und städtebauliche Gesamtentwicklung der Stadt
  • Stärkung des Bekanntheitsgrads der Stadt Barth und damit der touristischen Anziehungskraft
  • Weiterentwicklung und Ergänzung des touristischen Angebots und damit einhergehender Qualitätssicherung
  • Schaffung einer tourismusfachlichen Grundlage ergänzende Investitionen in die touristische Infrastruktur, einschließlich privater Projektentwicklungen sowie zur Inanspruchnahme entsprechender Förderprogramme
  • Einbindung der örtlichen tourismusrelevanten Akteure und Institutionen
  • Verknüpfung der eigenen touristischen Entwicklung und Angebotsstruktur mit derjenigen der Nachbarn bzw. Partner in der Tourismusregion